Theaterführung am Schauspielhaus Bochum

Liebe Leser, nach der Devise „Know Your Theater“ haben Rika und ich heute dem Schauspielhaus in Bochum einen ganz besonderen Besuch abgestattet. Wer die letzten Blogposts gelesen hat, wird festgestellt haben, dass wir in letzter Zeit ziemlich häufig hier gewesen sind. Klar hat uns da auch interessiert, wie es denn hinter den Kulissen des ehrwürdigen Hauses aussieht. Zum Glück bietet das Schauspielhaus monatliche Führungen durch … Theaterführung am Schauspielhaus Bochum weiterlesen

I don’t want realism. I want magic! – A Streetcar Named Desire

Liebe Leser,

AStreetcarNamedDesire Digital A5 Landscape-thumb-imgpreview
Eindrucksvolle Hauptdarsteller: Vanessa Kirby, Gillian Anderson und Ben Foster

wieder einmal komme ich vollkommen fasziniert aus dem Theater. Und wieder einmal ist der Grund dafür eine Londoner Produktion. Langsam wird es unglaubwürdig. Aber dieses Mal habe ich auch eine gute halbe Stunde nach Ende der Aufführung kein Wort gesprochen, weil ich noch so gefangen von der Intensität dieses Stückes war. Und das, obwohl viele 1000 Kilometer und eine Kinoleinwand zwischen mir und den Schauspielern lagen.

„I don’t want realism. I want magic! – A Streetcar Named Desire“ weiterlesen

Ich möcht‘ so gern ein Held sein…

Liebe Leser,

Shrek_Keyvisual_96dpi-RGB_hoch_13x18_01vor einiger Zeit, genauer gesagt am 19. Oktober dieses Jahres hat sich für mich ein kleiner Traum erfüllt. Ich durfte nicht nur für das große Onlinemagazin that’s musical eine Rezension schreiben, diese Rezension war sogar noch mit einem Premierenbesuch des Tourmusicals Shrek verbunden (den Originalbeitrag gibt es übrigens hier zu lesen). Die Deutschsprachige Uraufführung ließ mein Herz schon Tage vorher höher schlagen. Selbstverständlich musste ein ogergrünes Kleid her, passendes Make-Up, Haare, ooooh!

„Ich möcht‘ so gern ein Held sein…“ weiterlesen

Hairspray Jr. – „Mama, du bist so Fifties!“

Good Morning Baltimore, liebe Theaterfreunde!!!

Heute Abend ist es soweit: Die Premiere von „Hairspray Jr.“ auf dem Kampnagel in Hamburg. Viele Wochen gespickt mit Schweiß, Blessuren und viel, viel Arbeit haben die Absolventen der Stageschool Hamburg 2014 nun hinter sich und freuen sich ihr Abschlussprojekt zu präsentieren. Aufgebaut ist dieses Projekt wie jede andere Musicalproduktion: Am Anfang stand ein großes Casting um zu entscheiden, wer welche Rolle in dem bunten Musical bekommen sollte, danach intensive Wochen mit täglichem Training, Tonaufnahmen, Presseterminen, Promotionaktionen und nicht zu vergessen Probeschminken und -frisieren. Die Mikros sollen in den auftupierten Haaren bloß nicht verrutschen und immer für den best möglichen Sound sorgen.

„Hairspray Jr. – „Mama, du bist so Fifties!““ weiterlesen

Does that mean I can do anything? – The Curoius Incident

Dear reader,

oh I am so sorry. Due to my busy work schedule I wasn’t able to write the English review on time. But here it is. So, do you remember how excited I was about Coriolanus? I think I said that I have never seen anything better and Tom Hiddleston showed a performance that is second to none. Uh, yes, I probably should stop thinking in the context of German theater. It’s not like we don’t have great drama in Germany. But the play I was able to see last week, although thematically and regarding stage design not comparable in any way to Josie Rourke’s Shakespeare adaptation, exceeded my expectations in any form. The Curious Incident of the Dog in the Night-Time is a fireworks display of histrionic performance, interesting story, great choreography and a fancy stage set. Here the absolutely well-made trailer:

„Does that mean I can do anything? – The Curoius Incident“ weiterlesen