„DIE TONIGHT, LIVE FOREVER oder DAS PRINZIP NOSFERATU“ am Theater Lübeck

Liebe Leser,

wie ihr wisst, bin ich ein norddeutsches Pflänzchen, das seine Heimat wirklich sehr liebt. Im Brunsbüttler Elbeforum wurde ich von meinen Großeltern an die Kunstform Theater herangeführt und hatte dort mein erstes Theater Abo. Es ist also nicht verwunderlich, dass ich ein besonderes Herz für norddeutsche Theater habe. Aus diesem Grund möchte ich euch die Pressemitteilung zu einem Stück zeigen, das ich nach dem ersten Lesen wahnsinnig gerne selbst besuchen würde. Da mich aktuell aber etwas mehr als 400km von Lübeck trennen, überlasse ich es euch, euch ein eigenes Bild davon zu machen.  Tickets und Termine findet ihr auf der entsprechenden Seite des Theaters Lübeck. Verratet ihr mir, wie es euch gefallen hat?

Die tonight, live forever oder Das Prinzip Nosferatu von Sivan Ben Yishai.Kooperation des Theater Lübeck mit backsteinhaus produktion und dem Theater Rampe  Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes Inszenierung & Choreographie: Marie
Foto: Kerstin Schomburg

Pressemitteilung:
Am 30. November feiert »DIE TONIGHT, LIVE FOREVER oder DAS PRINZIP NOSFERATU« von Sivan Ben Yishai am Theater Lübeck Uraufführung.

Eine Kooperation des Theater Lübeck mit backsteinhaus produktion und dem Theater
Rampe, gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes

Lübeck, 07. November 2018. Marie Bues und Nicki Liszta inszenieren Sivan Ben Yishais Theatertext »DIE TONIGHT, LIVE FOREVER oder DAS PRINZIP NOSFERATU« gemeinsam mit einem gemischten Ensemble aus Tänzer*innen und Schauspieler*innen. Am 30. November, 20.00 Uhr, feiert die Inszenierung am Theater Lübeck, in den Kammerspielen, Uraufführung.

Die tonight, live forever oder Das Prinzip Nosferatu von Sivan Ben Yishai.Kooperation des Theater Lübeck mit backsteinhaus produktion und dem Theater Rampe  Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes Inszenierung & Choreographie: Marie
Foto: Kertsin Schomburg

Nosferatu, ein Vampir aus den Karpaten, kommt in eine deutsche Kleinstadt, mit ihm in Särgen: Heimaterde und Ratten, die die Pest verbreiten. Nosferatu kauft eine ruinöse Immobilie – die Salzspeicher an der Trave –, saugt Blut und verleibt sich Menschen ein. In Murnaus Stummfilm »Nosferatu – Eine Symphonie des Grauens« wurde 1922 auch in Lübeck gedreht, die israelische Autorin Sivan Ben Yishai verleiht dem Stummfilm ihre eigene Sprache und überschreibt den Horrorstreifen auf unsere Realität.

Nicht nur in den Karpaten, überall herrscht mittlerweile das Untote, Vampir*innen gehen um. Wie bewegt sich der Mensch heute durch urbane Landschaften, ein sich radikalisierendes Umfeld, zwischen sich verschärfenden politischen und sozialen Fronten: Auf den Screens der sozialen Netzwerke, aufgefordert zu Identitätskonstrukten, umgeben von verschleierten und unverschleierten Machtpositionen, inmitten der Dynamiken von Gentrifizierung und Prekarisierung, Influencern und weiteren »Viren«.

»DIE TONIGHT, LIVE FOREVER oder DAS PRINZIP NOSFERATU« untersucht das Bild des Vampirs kulturkritisch und körperpolitisch und erzählt aus den unterschiedlichen Positionen vom »Untoten« – vom Marginalisierten, Gleichgeschalteten oder Verdrängten.

Inszenierung/Choreographie: M. Bues/N. Liszta
Ausstattung: C. Irro
Musik: H. Giering
Mit: R. Behringer, C. Beillevaire, A. Färber, S. Pfennigstorf, A. Rodrigues; S. Chotard, N. Eleftheriadis, H. Kock, D. Ledger, W. Workman

Kostprobe: 27/11, 18.30 Uhr, Kammerspiele (Eintritt frei)
Uraufführung: 30/11, 20.00 Uhr, Kammerspiele
Weitere Termine: 02/12, 18.30 Uhr, 22/12, 09/01, jeweils 20.00 Uhr, u.a.

Am 01/12 und 03/12, jeweils 17.00 Uhr, weitere Termine werden auf unserer Website veröffentlicht, findet im Rahmen der Produktion der »Nosferatu-Stadtspaziergang« statt: Lübeck auf den Spuren von Vampir und Pest. Treffpunkt für diese Vampir-Stadtführung ist die St.-Aegidien-Kirche.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s