Media Monday #309

Liebe Leser,

puh was für eine Woche. Warm, kalt, mittel, Regen… Bäh! Kein Wunder, dass ich da am liebsten auf dem Sofa geblieben bin und mich einmal voll und ganz um mich selbst gekümmert hätte. Unter der Woche ging das nicht, da jagte ein Termin den nächsten. Aber es waren durchweg schöne Termine und von einem berichte ich euch auch in der letzten Frage des heutigen #MediaMonday

Viele Grüße,
Auri

Media Monday #309

1. Immer wenn ich ____ sehe, bekomme ich Lust ____ .

Immer wenn ich die Tanzfotos von einem guten Freund oder wie letzten Freitag Let’s Dance sehe, bekomme ich wieder richtig große Lust zu tanzen. Da wo ich herkomme, gehören Bälle nach wie vor zu gesellschaftlichen Großereignissen und in der Saison gibt es bestimmt 10 und mehr davon. Als ich also noch zu Hause gewohnt habe, gingen meine Freunde und ich regelmäßig Tanzen. Es gehörte zum guten Ton, dass Jungen und Mädchen das vernünftig lernten. Stellt euch mal vor, und das auf dem Dorf. Mit meinem Umzug in die Niederlande und dem darauf folgenden Einstieg in die Arbeitswelt in Düsseldorf hatte sich das Thema aber ziemlich zügig wieder erledigt. Trotzdem. Vielleicht schaffe ich es ja bald.

2. ____ ist so eine Lektüre, an die ich mich immer gerne erinnern werde, denn ____ .

„Der Historiker“ von Elizabeth Kostova ist eine Lektüre, an die ich mich immer gerne erinnere, denn sie hat mir gezeigt, dass es sich manchmal auch lohnt sich durch die ersten 150 Seiten zu quälen. Drei Mal habe ich ihn begonnen und zwei Mal entnervt nach etwa 150 weggelegt. Zu zäh, zu verworren, zu… Hm. Irgendwann war ich allerdings ziemlich krank und es gab weder ein anderes ungelesenes Buch im Haus, noch jemanden der mir neue Lektüre hätte beschaffen können. Also, Versuch Nummer drei. Und ab etwa Seite 200 habe ich das Teil nicht mehr aus der Hand legen können.

3. Müsste ich mich entscheiden, würde ich ____ als meine/n Lieblings-Autor/in bezeichnen, schließlich ____ .

Rebecca Gablé heißt die Gute. Sie schreibt historische Romane und Krimis, wobei ich gestehe noch nicht in den Genuss letzterer gekommen zu sein. Begonnen hat mein Gablé-Wahn (oh ja, so ist es) mit „Das Lächeln der Fortuna“, einem sehr korrekt recherchierten Roman über das frei erdachte Geschlecht der Waringhams und ihre Verbindungen zum Königshaus. Was ich aber wirklich beeindruckend finde ist, dass sie zwischendurch neben der Waringham Saga auch andere historische Romane schrieb. Über William the Conqueror, zum Beispiel oder einen jungen Londoner Tuchhändler. Liest man alle ihre Romane, egal ob Waringham oder nicht, in historisch korrekter Reihenfolge, lässt sich aber tatsächlich ein roter Faden erkennen, lassen sich Beziehungen und Familienbande über Generationen hinweg nachvollziehen. Ich finde das beeindrucken! 

4. ____ ist überraschend gut gealtert, wenn man bedenkt, dass ____ .

So richtig kann ich diese Frage nicht beantworten, jedenfalls nicht den letzten Halbsatz. Wirklich gut gealtert ist Meryl Streep in meinen Augen. Sie ist eine wunderschöne Frau, eine talentierte Schauspielerin und wenn ihr ehrlich bin ein echtes Role Model für mich. Aber da gibt es kein „bedenkt man, dass…“.

5. Insbesondere früher habe ich ja unglaublich gerne ____ gespielt, da ____ .

Haha, es war „Crash Bandicoot“ für die Playstation 1. Oh man, ich habe dieses Spiel geliebt. Jump’n Run Spiele waren ohnehin immer meine Liebsten.

6. ____ ist tatsächlich ____ geraten als ich vermutet/erwartet hätte, ____ .

Also, „Fantastic Beasts and where to find them“ ist tatsächlich besser geraten als ich erwartet habe. Ich finde meist, dass Spin Offs nur der Geldmacherei dienen und Fans ins Kino locken sollen. Als es dann noch hieß, Eddy Redmayne wurde für die Hauptrolle gecastet und Johnny Depp würde auch darin vorkommen, sanken meine Erwartungen gegen Null. Ich kann mir Redmayne einfach nicht ansehen. Er hat es sich mit seiner Kermit der Frosch Performance in Les Miserables einfach bei mir versaut. Auch „The Danish Girl“ und „Die Entdeckung der Unendlichkeit“ fand ich leider furchtbar. Trotzdem, dadurch dass Fantastic Beasts einfach nich in England spielte und zeitlich auch komplett anders eingeordnet war, konnte ich den Film wirklich genießen. Auch wenn ich ihn erst auf DVD gesehen habe und meine Freundin sich den ganzen Abend darüber amüsiert hat, wie sehr ich Redmayne angepöbelt habe. Ob der zweite Teil genau so gut wird, wage ich aber zu bezweifeln. Johnny Depp hat leider seit „Pirates of the Caribbean“ seine Individualität verloren und in der Leinwandminute in Fantastic Beasts seinem Charakter den universellen Jack Sparrow aufgedrückt. Sehr schade um den Charakter.

7. Zuletzt habe ich ____ und das war ____ , weil ____ .

Wie versprochen, hier die Antwort zu meinem liebsten Termin in der vergangenen Woche. Zuletzt habe ich „Grease“ in der Mitsingversion im Kino gesehen und das war großartig, weil sieben Mädels die Performance ihres Lebens abgeliefert haben, während der Rest des Kinos Düsseldorfer Spießer waren, die gerne einfach nur den Film sehen wollten. Dabei war das Ganze groß als Mitsingversion angekündigt. Tja. Wir hatten auf jeden Fall mächtig Spaß, bei dem das Treffen der Töne nebensächlich war.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s